Beitrag aus dem 2. FC Journal 2019

Kleine Bildernachlese von den Fastnachtsumzügen in Mainz-Kastel/Kostheim, Wiesbaden und Mainz/Rosenmontagsumzug – auch wenn das Wetter nicht so will – wir wollen trotzdem dabei sein !

Am 18. Mai spielte der Musikzug anlässlich des Sportfestes des FC Germania Leeheim auf dem Sportgelände Unterhaltungsmusik zwischen Boule-Spielern und -Schnuppergästen, zwischen Fußballplatz, Pizza-, Wein- und Kuchenständchen und einigen vorwiegend jungen Menschen, die einmal den Aufschlag beim Tennis ausprobieren wollten.

Parallel dazu am gleichen Wochenende nahmen die „Musikzügler“ Anette und Julia Krocker, Frank Recktenwald und Werner Baldewein an einem Musik-Workshop in Trebur teil unter der Leitung von Holger Müller (Schlagzeuger bei Ernst Hutter und den Egerländer Musikanten, legitime Nachfolger von Ernst Mosch und seinen Egerländer Musikanten). Geprobt wurde von Freitag bis Sonntag (17.-19.5.) und zum Abschluss fand der „Böhmische Frühschoppen der Main-Rhein-Böhmischen“ statt, eben jenem Projektorchester des Turngaus Main-Rhein. Wer sich die Zeit genommen hatte, diesen Frühschoppen zu besuchen, wurde mit einem musikalischen Ereignis voller Begeisterung und Freude an der Musik belohnt. Holger Müller dirigierte das Orchester mit vollem Körpereinsatz, mit sichtbarem Spaß an der Sache und ähnlich dem großen Vorbild Ernst Mosch forderte er die Musiker immer wieder durch Gesten und Ansprache heraus. Den Zuhörern brachte er unterhaltsaml nahe, wie sich bei dieser Neuinterpretation der Egerländer Musik mit einer Prise Swing aus dem Jazz der 50-er Jahre der erfolgreiche Sound entwickelte. Müller hatte zutreffend angekündigt, dass die Freude der Musikanten von der Bühne zum Publikum überspringen würde.

Anlässlich der Verschwisterungsjubiläen der Stadt Riedstadt spielte der Musikzug unter der Leitung von Markus Petri am 26.5.2019 auf dem Rathausplatz in Riedstadt-Goddelau einen Frühschoppen vor zahlreichem Publikum. Die Besucher haben immer einmal gewechselt und gerne die Bierzeltgarnituren vor der Bühne genutzt, um zur Musik ein Eis, Würstchen oder Cocktails der benachbarten Gaststätten und des Imbisswagens zu genießen. Das Repertoire des Musikzuges war wieder bunt gemischt, mit böhmischer Blasmusik und bekannten Schlagermelodien, und wurde offensichtlich gerne gehört.

Marita Baldewein, Svenja Hojny (Fotos: H.-J. Wenzel, M. Baldewein, S. Hojny)